70th Remembrance Day Bomber crash Birmenstorf AG

erstellt am 15. April 2013

 

Am späteren Nachmittag des 14. April 2013 organisierten wir von der "ROYAL AIR FORCE over SWITZERLAND 1940-1945 re-enactment Group" eine kleine Veranstaltung im Gedenken an den Bomberabsturz der Vickers Wellington X HE.374, code SE°X, der kanadischen 431 Squadron in Birmenstorf. Der Bomber war in der Nacht vom 14. auf den 15. April kurz vor 1 Uhr auf dem oberen Grund an der Fislisbacherstrasse führerlos zerschellt. → zur Geschichte

Der Einladung waren etwa 35 Personen gefolgt. Darunter von der Gemeinde Birmenstorf Herr Roland Probst, von der "The Swiss Branch of The Royal Air Forces Association" John Gysin, sowie der Lokalhistoriker, welcher die Geschichte des Absturzes minuziös recherchiert hatte, Max Rudolf. Um dem ganzen Gedenkanlass den würdigen Rahmen zu verleiten, zogen wir eine RAF Guard mit Fanhe auf. Dazu spielte ein Piper The Dark Island zu beginn und Lone Piper Sleep Dearie Sleep zum Schluss.

Bei der Ansprache unseres Commanders Patrick Schlenker, lies dieser die Vorbereitungen zu diesem Flug und die letzten Augenblicke vor dem Absturz nochmals revue passieren. Er bat darum, nicht nur die Opfer der Royal Air Force nicht zu vergessen, sondern auch die 200 Bewohner und 400 Zwangsarbeiter in den Fabriken in Suttgart, welche in jener Nacht zu Tode gekommen waren.  Patrick Schlenker schloss mit den Worten: Man darf niemals vergessen, was diese Jungen Männer in dieser schweren Zeit für die Freiheit von Europa geleistet haben. Sie waren zugleich Opfer, aber auch Täter."

Danach legte letztgenannter, zusammen mit John Gysin einen Kranz am Denkmal des Bomberabsturzes nieder.

Kurz danach erwies die Mustang P-51 Luck Lady VII, mit Pilot Christoph Nöthiger am Steuer mit einem Flyby die Ehre.

 

Bild anklicken um auf die Galerie zu gelangen.

RAF Guard

 

Swiss Living History Beitrag

Zeitungsartikel der Aargauer Zeitung vom 15. April 2013

Aargauer Zeitung 15.4.13